Fortbildung: Embodiment im Coaching einsetzen (by Steffi Mittenzwei)2022-06-22T18:30:59+02:00

Körperarbeit im Coaching gezielt einsetzen

🔥 Embodiment im Coaching 🔥

DER KÖRPER ALS HILFSMITTEL ZUR LÖSUNGSFINDUNG

Im Coaching geht es immer darum LÖSUNGEN zu finden.
Das tun wir manchmal digital, also mit Sprache und Wörtern oder analog, also nonverbal und unter Zuhilfenahme von Kreativtechniken, dem Unterbewusstsein oder auch von Körperreaktionen.

Embodiment, was man als VERKÖRPERUNG, INKARNATION oder VERLEIBLICHUNG übersetzen könnte, ist eine der neueren Kognitionswissenschaft entstammende These, nach der unser Bewusstsein einen Körper und eine physische Interaktion benötigt, um sich auszudrücken, Veränderungen zu manifestieren oder in nachhaltige Bewegung zu kommen.

Vereinfacht, und auf das Coaching bezogen, könnte man sagen, jede Lösung, jede Erkenntnis, jede Veränderung wird besser fühl- und umsetzbar, wenn man den Körper in diesen Prozess einbezieht.

Jetzt sind wir im Coaching häufig zu zweit 😎.
Auf der einen Seite sitzen wir als Coaches und auf der anderen Seite unsere KlientInnen (Coachees).
Das heißt da sitzen sich zwei Körper gegenüber und die Frage, die wir uns als Coaches stellen sollten ist, wie wir unsere Körper nutzen können, um im Coaching ganzheitlich zu arbeiten.

🚀 Wir Menschen in den Industrienationen identifizieren uns fast ausschließlich über unseren Verstand, über das, was wir mit Hilfe unseres Intellektes entwickeln, erforschen, verstehen, wissen.
Und auf ebendieser Ebene versuchen wir auch unsere Probleme zu lösen – indem wir uns mental mit unseren Themen auseinandersetzen.

Damit reduzieren wir uns allerdings auf nur einen Teil unseres gesamten Systems. Das führt einerseits häufig dazu, dass wir uns mit der Auflösung von Blockaden sehr schwer tun, da diese eben nicht nur geistig existieren, sondern sich meist auch körperlich und/oder emotional manifestieren. Andererseits tun wir uns schwer, erkannte Sachverhalte und entwickelte Lösungen nachhaltig umzusetzen, da sie nicht nur von unserem Verstand, sondern auch von Körper und Psyche erfasst und integriert werden wollen.

Diese Fortbildung bietet Dir die Grundlagen der ganzheitlichen Arbeit, also der Arbeit mit körperlichen Wahrnehmungen und Gefühlen. Sie basiert auf zwei Bausteinen:
💎 Baustein 1: Wie können wir als Coaches unseren eigenen Körper für unsere Arbeit nutzen?
💎 Baustein 2: Wie können wir unsere Coachees darin unterstützen, mit ihrem Körper zu kommunizieren und dadurch leichter und wirkungsvoll zu nachhaltigen Lösungen zu finden.

Dabei lernst Du
🔥 den Begriff Energie kennen und erforschst ihn.
🔥 Grundlagen zum sympathischen und parasympathischen Nervensystem.
🔥 Deinen eigenen Körper zu fühlen und zu lesen.
🔥 Zentrierung und Verwurzelung einzusetzen.
🔥 Basics zur Atmung und welche Techniken im Coaching hilfreich sind.
🔥 Techniken, um Blockaden zu lösen.
🔥 in Kommunikation mit dem Körper zu gehen und dies auch anzuleiten.

Für wen ist die Fortbildung geeignet?

In diesem Workshop sind alle herzlich willkommen, die bereits als Coach, BeraterIn oder TrainerIn arbeiten (oder kurz vor dem Ende ihrer Ausbildung stehen) und die Kraft unseres gesamten „Körper-Seele-Geist-Systems“ für sich und ihre Arbeit nutzen möchten.

Wie ist die Fortbildung aufgebaut?

Diese Fortbildung gliedert sich in theoretisches Wissen, viel Selbsterfahrung und aktives Üben und Ausprobieren von verschiedenen Techniken, die unser gesamtes System einschließen.
Du darfst sämtliche Techniken, die Du für Deine KlientInnen nutzen kannst, auch selbst erleben, um ihre Wirkung ganz und gar zu verstehen und sie sicher anwenden zu können.

Die einwöchige Pause zwischen den Kurseinheiten dient der Integration und Vertiefung der gelernten Inhalte als Grundlage für die zweite Kurseinheit. Diese Vertiefung geschieht nebenbei und bedarf keines großen zeitlichen Zusatzaufwands.
Ausführliche Reflexionen und Feedback-Runden gehören natürlich auch hier wieder fest dazu, so dass Du direkte Rückmeldungen von den anderen KollegInnen bekommst ❤️.
Und wie immer bei uns heißt es ÜBEN / ÜBEN / ÜBEN im sicheren Rahmen unseres Workshops, so dass Du draußen dann befreit loslegen kannst.
Wie alle unsere Workshops findet auch dieser online über Zoom statt.

Lehrcoach:
Für diese Fortbildung haben wir unsere wunderbare Steffi Mittenzwei gewinnen können.
Vielleicht kennst Du sie bereits aus unserem Podcast – sie hat gemeinsam mit Thomas Graf im Rahmen des Coachingbande-Podcasts durch die Rauhnächte begleitet.

Steffi ist nicht nur systemischer Coach, psychologische Beraterin und angehende Heilpraktikerin für Psychotherapie, als  Yogalehrerin und Meditationsleiterin bringt sie auch anatomische und spirituelle Aspekte in ihre Coaching- und Dozentinnen-Tätigkeit ein und befasst sich schon seit einigen Jahren intensiv mit der Interaktion von Körper, Geist und Psyche.

Steffi liebt es, nach dem holistischen Ansatz zu arbeiten und nutzt auch energetisch wirkende Methoden wie die Arbeit mit dem Emotionscode nach Dr. Bradley Nelson.

Als Human Design Coach erforscht sie auch in diesem Bereich die Zusammenhänge von den 3 Elementen Körper, Verstand und Seele.

Steffi schafft im Rahmen dieser Fortbildung einen geschützten Raum, in dem Du Dich in aller Ruhe an die Arbeit mit Deinem Körper herantasten kannst und Dich in der Weitergabe des Gelerntes ausprobieren kannst.
.
Wir führen auch regelmäßig online WINE & TALK Abende durch, bei denen wir alle Fragen zu unseren Aus- oder Fortbildungen beantworten und sehr gerne für ein Kennenlernen zur Verfügung stehen. Hier geht es zu den Terminen.

Wir freuen uns, Dich in Deiner Arbeit ganz gezielt und bedarfsgerecht unterstützen zu dürfen.

Alles Liebe, Deine Coachingbande ❤️

Du erhältst über die Teilnahme an dieser Fortbildung selbstverständlich ein Zertifikat und ein Siegel für Deine Homepage oder Printmaterialien.

Signet Coachingbande Fortbildung

Hier geht’s zu den Terminen und zur Anmeldung – Unsere nächsten Kursangebote für euch:

Nach oben